SPIELBERICHT: JUN. A VS. TÜRKGÜCÜ 3:1

Von Luca Frei (Spieler)

Versöhnlicher Saisonabschluss der A-Junioren

Im zehnten und somit letzten Meisterschaftsspiel am vergangenen Sonntag, konnten die A-Junioren des FC Laufenburg-Kaisten nochmals einen Sieg einfahren. Die Junioren bezwangen den FC Türkgücü aus Basel mit 3:1.

Strahlendes Sonnenwetter schien den Spieler und Zuschauer entgegen, als um punkt drei Uhr die Partie zwischen dem FC Laufenburg-Kaistne und dem FC Türkgücü Basel angepfiffen wurde. Doch die Startviertelstunde begann nicht so sonnig wie das schöne Wetter.Das Spielgeschehen fand hauptsächlich im Mittelfeld statt. Auch wenn beide Teams sich sehr um ein gepflegtes Aufbauspiel bemühten, mangelte es ihnen an Ideen. In der 15. Minute schnappte sich Stürmer Ercan Kul deshalb den Ball und versuchte sein Glück mit einem schönen Solo durch den gegnerischen Strafraum, wo er zu Fall gebracht wurde. Der Pfiff des Schiedsrichters ertönte sofort und die gelbe Karte wurde gezückt. Doch anstatt die gelbe Karte an die Adresse des Verteidigers von Türkgücu zu geben, wurde unser Stürmer Ercan Kul wegen einer Schwalbe verwarnt und somit für 10 Minuten vom Platz gestellt. Über den Entscheid des Schiedsrichters lässt sich streiten. Der FCLK liess sich aber nicht aus der Ruhe bringen und versuchte weiterhin den Ball in der gegnerischen Platzhälfte zu halten. In der 17. Minute erhielt dann Jannic Stutz an der Grundlinie den Ball und spielte einen herrlichen Pass hinter die Verteidigung von Türkgücü. Dort stand Mittelfeldspieler Tiago Costa bereit und zimmerte den Ball in die linke obere Ecke. Die Freude am Führungstreffer gegen den noch Tabellendritten war gross und man war hungrig auf mehr. Folglich hatte der FC Laufenburg-Kaisten das Spiel weitgehend im Griff, musste aber dann in der 33. Minute den schmerzlichen Ausgleichstreffer entgegennehmen. Die Hintermannschaft des FCLK wurde mit einem langen Ball ausgehebelt. Dann war Pause im Blauen. Die Ansprache in der Pause unserer Trainer tat gut nach dem Gegentreffer.

Nach dem Seitenwechsel gestaltete sich das Spiel wieder ähnlich. Keines der beiden Teams wollte ein Risiko eingehen, aber doch das Spiel kontrollieren. Nach ein paar misslungenen Schussversuchen des Heimteams konnte Vincenzo Fiore den erneuten Führungstreffer in der 67. Minute erzielen. Die Vorlage wurde von Ercan Kul geliefert. Jetzt begann die heisseste Phase des Spiels. Der FC Türkgücü musste nun reagieren und die Heimmannschaft durfte sich keinen Fehler im Abwehrverhalten leisten. Auch wenn die Gäste aus Basel einen gehörigen Aufwand betrieben, gelang es ihnen nicht den Ausgleich zu erzielen. Der FCLK blieb ruhig, spielte sein Spiel weiter und sieben Minuten vor Schluss durfte sich Malcolm Emanuel nach einem Zuspiel von Vincenzo Fiore auch noch in die Torschützenliste eintragen. Die Gäste waren geschlagen.

Um 16.45 Uhr pfiff dann der Schiedsrichter das letzte Spiel der diesjährigen Saison ab. Das 3:1 Schlussresultat für den FC Laufenburg-Kaisten ging völlig in Ordnung.

Die A-Junioren möchten sich bei Ihren beiden Trainern Ricardo Abrantes und Giuseppe Fiore für ihr Engagement und ihre Bemühungen herzlich bedanken und hoffen auf eine erfolgreiche Meisterschaft im Frühling.