Flückiger übernimmt 3. Liga

Bereits in der Winterpause hatte der Fricktaler 3.-Ligist über die anstehenden Trainerwechsel im Aktivbereich informiert. Nun nimmt die neue Struktur Formen an. Der in Basel wohnhafte Urs Flückiger übernimmt die 1. Mannschaft ab Juli 2016.

Die Verantwortlichen des FC Laufenburg-Kaisten haben sich bewusst Zeit gelassen mit der Trainerfrage. Die Verpflichtung von Urs Flückiger als künftiger Cheftrainer der 1. Mannschaft ist eine Entscheidung, die den neuen Weg und die neuen Strukturen des FCLK langfristig prägen soll. Erfahrung in der 2. und 3. Liga sowie als Nationaltrainer der Polizei-Nati Mit Urs Flückiger konnten die Verantwortlichen des FCLK einen ausgewiesenen Fachmann in seinem Gebiet engagieren.

Der in Olten aufgewachsene Solothurner kann auf einen reichen Erfahrungsschatz als Spieler und Trainer zurückgreifen. Flückiger, der zuletzt beim FC Riederwald engagiert war, absolvierte die Juniorenabteilung beim FC Aarau (Jun. C bis A-Meister) und spielte später unter anderem beim FC Buchs (AG) in der 2. Liga und beim FC Polizei Basel. Seine Trainerlaufbahn begann er bei den Junioren von BSC Old Boys Basel und dem FC Basel 1893. Mit dem FC Polizei Basel stieg er als Trainer in die 3. Liga und mit dem Fanionteam des FC Black Stars Basel in die 2. regionale Liga auf, bevor er für sieben Jahre das Traineramt der Polizei-Nationalmannschaft der Schweiz ausübte. Als Nationaltrainer arbeitete Flückiger mit einem breiten Kader, bestehend vorwiegend aus 1. und 2. Liga-Spielern zusammen.

«Freue mich, ab Juli die Farben des Vereins zu tragen» 

Der FC Laufenburg-Kaisten möchte mit Urs Flückiger keinen komplett neuen Weg einschlagen, zumal man sich in der zweithöchsten regionalen Fussballliga gut etabliert hat. «Wir möchten intern besser zusammenarbeiten und die Aktiv- Mannschaften sowie A- und B-Junioren besser miteinander agieren lassen», erklärt Präsident Wirthlin. Dass man mit Urs Flückiger dafür den richtigen Trainer für die 1. Mannschaft gefunden hat, habe sich bereits in den äusserst positiven ersten Gesprächen im Winter gezeigt, führt Wirthlin weiter aus. «Wir sind davon überzeugt, dass wir mit ihm im Aktivbereich einige Schritte vorwärts machen werden», meint Wirthlin abschliessend. Flückiger selbst freut sich sehr auf die neue Aufgabe: «Ich freue mich, ab Juli die Farben des Vereins zu tragen. Unsere Zusammenarbeit wird durch Respekt, Fairness und Wertschätzung geprägt sein», erklärt er. Seine persönlichen Ziele als Trainer für die neue Saison werde er dann zusammen mit dem Team festlegen.

Neue Köpfe auch bei der 2. Mannschaft und den A-Junioren 

Die neue Saison startet für den FC Laufenburg-Kaisten im August. Die 1. Mannschaft wird diese mit einem Kader in Angriff nehmen können, der grösstenteils mit dem diesjährigen identisch sein wird. Natürlich seien Veränderungen im Kader zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht gänzlich auszuschliessen, ergänzt Wirthlin. «Wir arbeiten zudem auch daran, eine schlagkräftige 2. Mannschaft sowie eine motivierte A-Juniorenmannschaft auf die Beine zu stellen», fügt er hinzu. Auch diese beiden Teams werden die neue Saison mit neuen Trainern in Angriff nehmen. Die jeweiligen Trainer konnten sich anlässlich eines Treffens bereits kennenlernen und freuen sich auf die Zusammenarbeit und die neuen Aufgaben, die im Sommer auf sie zukommen werden.

Leave a Reply