Anlässlich der 14. ordentlichen Generalversammlung des FCLK vom vergangenen Freitag haben die anwesenden Mitglieder einen neuen Präsidenten gewählt. Benedikt Wirthlin stellte sich nach über einem Jahrzehnt im Vorstand nicht erneut zur Wahl. 

Die gut besuchte Generalversammlung brachte keine besonderen Überraschungen mit sich. In der brütenden Abendsonne führte Präsident Wirthlin gewohnt speditiv und zielstrebig durch die ersten Programmpunkte der Veranstaltung. Schon im Voraus war sein Verzicht auf eine erneute Wiederwahl bekannt gewesen. Er zog dann auch ein abschliessendes Résumé seiner Tätigkeit als ehrenamtlicher Funktionär, nahm dabei kein Blatt vor den Mund, verzichtete aber auch nicht auf die Erwähnung unzähliger positiver Erinnerungen. 

Vor allem in jungen Jahren – Wirthlin trat mit Anfang 20 in den Vorstand ein – sind elf Jahre ehrenamtliche Tätigkeit eine überaus verdienstvolle Angelegenheit. 

Der FC Laufenburg-Kaisten dankte es seinem langjährigen Präsidenten mit der Ehrenmitgliedschaft. Wirthlin wird keine andere Funktion im Vorstand einnehmen – dem Verein aber hoffentlich in irgendeiner Form erhalten bleiben. 

Zum Nachfolger im Präsidentenamt wählte die Generalversammlung Mathias Gehrig. Gehrig, der selbst noch aktiv spielt, ist ebenfalls schon seit mehreren Jahren als Vorstandsmitglied tätig, unter anderem als Kassier, Spikopräsident, Vizepräsident sowie als Mitglied verschiedener Organisationskomitees.

Der restliche Vorstand des FCLK wurde ebenfalls einstimmig wiedergewählt. In den nächsten Wochen werden sich die Verantwortlichen über die künftigen Aufgabengebiete und gar allfällige personelle Verstärkungen sowie über die anstehenden Projekte beraten.

Der Vorstand wünscht allen Mitgliedern ein paar letzte erholsame Tage, bevor es demnächst wieder losgeht mit der neuen Saison.