SPIELBERICHT: JUN. B VS. TÜRKGÜCÜ 5:7

Niederlage im Spitzenspiel

Von Jonas Leuenberger

Da an diesem Spieltag das Erstplatzierte Türkgücü auf das Zweitplatzierte Laufenburg-Kaisten traf wurde das Spiel mit viel Spannung erwartet. Aber da die Laufenburger hinten anfangs sehr schwach standen war das erste Tor für den Fc Türkgücü schon nach acht Minuten passiert. Man könnte jetzt denken dass die Laufenburger durch dieses Tor wachgerüttelt wurden, doch dem war nicht so: Nach 27 Minuten doppelten die Gäste nach. Durch ein Abstimmungsproblem zwischen Antonio und Alejandro war das 0:3 schon bald Tatsache. Nun kam die Heimmannschaft aber besser ins Spiel und so konnte Janis nach einer wunderschönen Vorarbeit von Dinis in der 41. Minute das Anschlusstor erzielen. In den letzten Minuten bis zur Halbzeitpause geschah nicht mehr viel und die Mannschaften verabschiedeten sich in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel überschlugen sich die Ereignisse, denn schon in der 46. Minute bauten die Gäste ihren Vorsprung auf 4:1 aus und nur eine Minute später sah Dinis den gelben Karton gezeigt. Als Andrin dann in der 53. Minute im Mittelfeld den Ball verlor und so den Gästen die Möglichkeit bot ein weiteres Tor zu erzielen, (welche sie auch nutzten) glaubte wahrscheinlich niemand mehr an einen Sieg des FCLK. Doch die Mannschaft bewies Moral und kam durch zwei Tore ihres Kapitäns Jarmo innerhalb von nur fünf Minuten wieder an den FC Türkgücü heran.

Von nun an war der FCLK die spielbestimmende Mannschaft und setzte die Gäste aus Basel zunehmend unter Druck. In der 68. Minute sah ein Spieler der Gäste eine gelbe Karte. Mit einem Mann mehr konnte der FCLK in der 71. Minute durch Luca das 4:5 erzielen. Der FC Türkgücü wurde immer mehr in die eigene Hälfte gedrückt und so kam dann ein Eigentor nach einem missglückten Rückpass zustande. In der 80. Minute sahen die Gäste zum dritten mal an diesem Nachmittag eine gelbe Karte. Das Spiel schien gedreht und vielleicht waren die Laufenburger ab da ein wenig zu optimistisch, denn mit einem Doppelschlag in der 83. und 84. Minute machten die Gäste den Sieg klar. Mit einem Foul in der 92. Minute und der folgenden gelben Karte setzte Jonas den negativen Schlusspunkt des Spiels.

Diese Niederlage ist natürlich sehr enttäuschend, da aber als nächstes der FC Aesch wartet muss damit abgeschlossen und wieder nach vorne geblickt werden.