SPIELBERICHT: 3. LIGA VS. TRANSMONTANOS 1:3

Unnötige und folgenschwere Niederlage

Von Mathias Gehrig

Die 1. Mannschaft des FCLK verliert gegen die in Reichweite gelegenen Portugiesen mit 1:3 und steckt nun mitten im Abstiegskampf. Ein starker Beginn reichte gegen effiziente Gäste keineswegs.

Die Geschichte dieser Partie ist schnell erzählt. Der FCLK, dessen Kadersituation sich an diesem Samstag von einer etwas besseren Seite zeigte, brauchte einige Minuten, bis er sich in diesem Mittelfeldkampf zurechtgefunden hatte. Die spielerisch starken Portugiesen konnten in der ersten Spielhälfte nun ganz zu Beginn den Ton angeben, ehe sich das Heimteam aufmachte, das Spieldiktat an sich zu reissen. Winter, der sich noch mit den Spätfolgen einer Oberschenkelzerrung herumschlägt, hätte schon nach wenigen Minuten das Spiel in gute Bahnen lenken können, sein Versuch freistehend vor dem gegnerischen Tor fand aber nur die Torumrandung. Nur wenig später verlegte Schiedsrichter Ante Palesko ein Handspiel der Portugiesen im Strafraum auf die Sechzehnerlinie. Der nachfolgende Freistoss brachte nichts ein. Die Defensive des FCLK stand bis zu diesem Zeitpunkt sicher und Torhüter Heuberger, der den angeschlagenen Truog (Zerrung) vertrat, machte einen äusserst sicheren Eindruck. Trotzdem mussten sich die Roten bis zur 28. Minute gedulden, bis Winter einen Abpraller des gegnerischen Torhüters zur verdienten Führung für das Heimteam einschob. Einen schön getretenen Freistoss und einen vergessenen gegnerischen Angreifer später stand es dann allerings schon 1:1 – gleichbedeutend mit dem für die Gäste sehr schmeichelhaften Pausenresultat.

Etwas überraschend zeigte der FCLK in der zweiten Halbzeit ein völlig anderes Gesicht. Geschuldet einerseits der Effektivität der Gäste, die kurz nach der Pause mit Chance Nr. 2 kaltblütig das 1:2 aus Sicht des FCLKs erzielten, andererseits wohl der aktuellen Tabellensituation, die das Verarbeiten eines solchen Paukenschlags verständlicherweise erschwert. Der FCLK zeigte in der Folge (zu) wenig, was teilweise aber auch der energiesparenden und taktisch überzeugenden Spielweise der Portugiesen zuzuschreiben ist. Trotzdem wurde das Gezeigte in der 2. Halbzeit auch den eigenen Ansprüchen nicht gerecht, zumal trotz klar grösserer Spielanteile und unzähligen Vorstoss-Versuchen keine klaren Torchancen mehr erspielt werden konnten. Auf der Gegenseite erhöhten die Gäste mit Chance Nr. 3 auf 1:3.

Obschon die übrigen Resultate der Gruppe dem FCLK in die Karten spielten, müssen in den nächsten Partien gegen unmittelbar direkte Konkurrenten im Abstiegskampf (Lausen und Stein) – wenn auch abwesenheitsbedingt wieder mit einem dezimierteren Kader – zwingend und mit absoluter Konsequenz Punkte her.

Das Spiel gegen Lausen findet am Sonntag, 30. April 2017 um 13:00 Uhr auf der Sportanlage Bifang in Lausen statt. Das Team um Trainer Urs Flückiger freut sich auf Unterstützung.