CUP-SPIELBERICHT: JUN. A VS. FERAD 6:1

Cupsieg für die A-Junioren!

Von Elia Unternährer (Spieler)

Vergangenen Mittwoch bestritten die A-Junioren des FC Laufenburg-Kaisten ihre 1. Cup Runde (1/16-Final) und konnten sich sogleich mit einem klaren Sieg gegen die Gäste aus Basel durchsetzen.

Nachdem man im Meisterschaftsspiel gegen den FC Ferad trotz durchzogener Leistung einen Sieg einfahren konnte, waren die Jungen des FCLK top motiviert und wollten zeigen was in ihnen steckt.

Dies merkte man dem Spiel auch an: Der FCLK agierte aktiv und setzte die Gäste stark unter Druck. Es dauerte knapp 13 Minuten, bis Jarmo Rüede plötzlich im gegnerischen Strafraum auftauchte und den Ball auf Jann Erhard ablegte, welcher das Leder gekonnt im unteren Eck versenkte. Tor! Der FCLK war somit 1:0 in Führung. Doch die Freude hielt nicht lange, denn bereits 10 Minuten später erhielt der FC Ferad einen Elfmeter zugesprochen und verwandelte diesen souverän. Nun war der FCLK wieder gefordert und musste reagieren. Man spielte wieder tatkräftig nach vorn und erarbeitete sich mehrere Torchancen, blieb jedoch erfolglos. Doch in der 34. Minute konnte Pascal Berger seine Chance nutzen und den Ball nach einer traumhaften Vorlage von Jarmo Rüede im Tor unterbringen. Der Bann schien nun gebrochen zu sein, und nur 2 Minuten später legte Kevin Gajic nach und baute die Führung des FCLK aus.

Das Pausenresultat von 3:1 war ansehnlich, reichte dem FCLK aber nicht aus. Man wollte mehr und spielte deshalb auch in der zweiten Halbzeit sehr offensiv. Ferad hatte dank der überragenden Leistung der Laufenburger Defensive keinen Stich mehr und das Spiel glich bald mehr einem Schützenfest als einem ausgeglichenem Fussballspiel. Kein Wunder also, dass Kevin Gajic in der 50. Minute zum 4:1 traf und seine überragende Leistung in der 58. Minute mit einem Hattrick krönte. Das Spiel lief weiter zu Gunsten des FCLK und man kreierte weitere Torchancen. Zum Glück für Ferad, war man jedoch nicht konsequent genug vor dem Tor und vergab einige gute Möglichkeiten, die Führung auszuweiten. Kurz vor Schluss konnte sich Jarmo Rüede nach einem schnell ausgeführten Einwurf durch die Abwehr der Gäste dribbeln und eiskalt zum 6:1 verwandeln. Der Schlusspfiff ertönte und die Mannschaft des FC Laufenburg-Kaisten freute sich riesig, man hatte die Aufgabe mit einem 6:1 Sieg mehr als erfüllt. Nach dem Spiel feierte man den Sieg und den Geburtstag des Innenverteidigers Francesco Buccheri ausgiebig im Clubhaus.

Die A-Junioren des FC Laufenburg-Kaisten möchten sich noch herzlich bei Antonio Fiore und Nedeljko Brankovic für das Aushelfen, sowie bei allen Fans für ihr zahlreiches erscheinen, bedanken.