Bericht: Jun. Da in neuem Gewand

Unter Trainer Simon Waldner und Assistent Silvan Bürgi gewannen die Da-Junioren des FC Laufenburg-Kaisten jedes ihrer bislang vier Saisonspiele. Mit einem Torverhältnis von 41:4 Toren würde das Fricktaler Team souverän die Tabelle anführen, wenn es denn eine gäbe. Am Dienstag erhielten sie ihr neues Dress und sind bestrebt, auch im neuen Gewand die makellose Weste aufrecht zu erhalten.

Mit 14 jungen, äusserst motivierten Spielern begann das Da-Team des FC LK in der 2. Gruppe der 2. Stärkeklasse die Vorrunde der Saison 2016/17. Am 27. August in Sissach verlief der Start jedoch sehr holprig. Glücklicherweise konnte ein 1:3 Rückstand noch in einen 4:3 Auswärtssieg umgewandelt werden. Zur Heimspielpremiere am 3. September zeigte sich das Team von Waldner/Bürgi stark verbessert. Mit einem 11:0 Sieg wurde Gegner Pratteln nach Hause geschickt. Ob des regen Trainingsbesuches erfreut, arbeitete das Trainerteam kontinuierlich an der Qualität seiner Jungs weiter. Am 10. September in Binningen kam konsequenterweise ein 14:0 Auswärtssieg zustande. Besonders hervorzuheben ist dabei die Tatsache, dass von den 12 Spielern, welche zum Einsatz kamen, 8 ins gegnerische Tor trafen. Auch im zweiten Heimspiel bestätigte das Team den durchwegs positiven Eindruck, den sie bislang erweckt hatten. Muttenz wurde mit 12:1 geschlagen.

Das Saisonziel wurde mit einem vorderen Tabellenplatz und der Möglichkeit, in der nächsten Saison in einer höheren Spielklasse zu spielen, ausgegeben. Dieses Ziel ist auch weiterhin noch absolut erreichbar und von Seiten Trainer und Verein ist zu wünschen, dass die Jungs auch weiterhin so diszipliniert und fokussiert trainieren und ihre Meisterschaftsspiele absolvieren.

Die Ausbildungsphilosophie von Waldner und Bürgi hat zum Ziel, dass die Spieler nicht positionsbezogen ausgebildet werden sondern dass jeder auf allen Positionen zum Einsatz kommen kann. Polyvalente Spieler sind im Weltfussball gesucht – beim FC Laufenburg-Kaisten werden die D-Junioren in diesem Sinne ausgebildet.

Um auch bezüglich Outfit dem sportlichen Erfolg in nichts nachzustehen, erhielten die Da Junioren am vergangenen Dienstag ihr neues Dress.

Besonders erfreulich für die Kinder war, dass sie beim Sponsorentermin im Sport- und Freizeitcenter Bustelbach in Stein nicht nur in ihren neuen Trikots für Fotos posieren durften sondern auch von Centerleiter Johannes Oehler zu einer Runde Minigolf eingeladen wurden.

Wenn schon nicht auf dem Fussballplatz, so betätigte man sich doch immerhin auf der schönen Minigolfanlage sportlich.

In der Hoffnung, dass der erfolgreiche Saisonstart auch in den verbleibenden sechs Vorrundenspielen bestätigt werden kann, wünschen wir dem Trainerteam und den Junioren weiterhin alles Gute. Besonders danken möchten wir der grosszügigen Unterstützung seitens Patrick Erne und dem Sport- und Freizeitcenter Bustelbach in Stein.